20112018-06-06T11:31:51+00:00

2011

Herr Dr. Klutz hat in seiner Arbeit die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen für ein energieeffizientes Wirbelschichtverfahren zur Trocknung von Rohbraunkohle erarbeitet. Er hat, wo das verfügbare Wissen nicht ausreichend erschien, durch eigene Ideen neuartige Modellvorstellungen entwickelt. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die Weiterentwicklung des Martinschen Modells für den Wärmeübergang auf feuchtigkeitsbeladene Feststoffpartikeln. Die Arbeit hat einen wesentlichen ingenieurwissenschaftlichen Fortschritt für die Auslegung von Wirbelschicht-Kontakttrocknern für Braunkohle und damit auch für die Kraftwerkstechnik gebracht.